Willkommen auf Schloss Zeil im Allgäu

Aktuell

Christbaumverkauf in Unterzeil. Termine >

Wissenswertes …

Zum Schloss

Das Schloss Zeil wie wir es heute sehen wurde von Truchsess Froben Waldburg-Zeil Anfang des 16. Jahrhunderts gebaut. Froben starb im Jahr 1614. Auf Anordnung des Erbauers musste zuerst Kirche und Stift erstellt werden. Die Kirche wurde 1612 eingeweiht. Vor dem heutigen Schloss stand auf dem Zeiler Hügel schon eine kleine Burg, die aber 1598 abgerissen wurde und dem neuen Renaissance-Schloss weichen musste. Ein paar kleine Reste der alten Bug sind noch im Unteren Hof zu sehen.

Die Schlossanlage ist im Besitz der Familie von Waldburg-Zeil und das Schlossgebäude selbst ist nicht öffentlich zugänglich. Die Aussenanlagen sind jedoch tagsüber zu besichtigen und von der Terrasse aus kann man – gutes Wetter vorausgesetzt – einen herrlichen Blick bis zu den Alpen genießen.

Truchsess Froben

Truchsess Froben (Klick vergrößert)

Reste der alten Burg

Reste der alten Burg (Klick vergrößert)

Zur Lage

Schloss Zeil liegt auf einer Endmoräne, die ein Gletscher der letzten Eiszeit zurück gelassen hat. Die Eismassen schoben sich von den Alpen kommend durch das Rheintal bis hierher. Bei Grabungen entdeckt man auch heute noch riesige Felsbrocken, sogenannte Findlinge, die der Gletscher mit sich beförderte und die nach dem Schmelzen übrig blieben.

Wenn Sie den folgenden Link anklicken werden Sie zu Google-Maps weitergeleitet (neuer Tab) und können Schloss Zeil lokalisieren:

Schloss Zeil bei Google-Maps

 

Unten ein Luftbild von Schloss Zeil Richtung Alpen.

Weiter geht es mit einem RUNDGANG > durch Schloss Zeil